• STATUS

  • Besucher
    Heute:
    102
    Gestern:
    189
    Gesamt:
    2.049.530
  • Benutzer & Gäste
    1230 Benutzer registriert, davon online: 6 Gäste
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
41784 Beiträge & 5741 Themen in 17 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 05.12.2022 - 13:12.
  Login speichern
Forenübersicht » Technik » Probleme mit Drosselklappensensor

vorheriges Thema   nächstes Thema Alle "Gefällt mir" für diesen Thread anzeigen  
7 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Christian ist offline Christian  
Probleme mit Drosselklappensensor
1641 Beiträge - Z-Forenlegende
Martin hatte mich auf folgendes Problem angesprochen:
Der Drosselklappensensor erzeugt einen zu hohen Spannungswert, obwohl der Sensor an sich funktioniert.
Der zu hohe Spannungswert führt trotz geschlossener Drosselklappe zu einem erhöhten Leerlauf.

Eventuell kann man diesen „Fehler“ mit einer Softwareanpassung beheben.
Wer hat noch ähnliche Probleme?
Gibt es Fälle, bei dem der KlosselklappenSCHALTER defekt war?

Beitrag vom 04.10.2022 - 14:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine private Nachricht senden Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
msiegl ist offline msiegl  
Re: Probleme mit Drosselklappensensor
273 Beiträge - Fingerwundschreiber
msiegl`s alternatives Ego
Hallo Christian

Ich hatte mir ein neues Drosselklappenpoti Oem Nissan gekauft.
Nach dem Einbau und eistellen auf 0.42 hat der Drosselklappenschalter nicht ausgelöst.
Ich hätte einen Wert einstellen müssen der deutlich über oder unter dem Sollwert gewesen wäre (weiss den Wert nicht mehr genau).
Da dies für mich keine Option war, habe ich mich entschlossen das Gehäuse zu öffnen und den Schalterkontakt so zu biegen, dass der Schalter bei ca. 0.45V auslöst.
Läuft seit dem "normal".
Habe aber das Phänomen, wenn ich den Wagen ausrollen lasse und leicht ans Gas gehe er ziemlich scharf reagiert. Das ist ziemlich unangenehm.
Beitrag vom 05.10.2022 - 20:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von msiegl suchen msiegl`s Profil ansehen msiegl eine E-Mail senden msiegl eine private Nachricht senden msiegl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
Pladinmadin ist offline Pladinmadin  
Re: Probleme mit Drosselklappensensor
996 Beiträge - Scriptkiller
Pladinmadin`s alternatives Ego
Hallo zusammen,

dann schreibe ich auch mal meinen Senf/Messungen etc. dazu. Ausgangspunkt war das ich bei meinem Motorumbau den Poti vor ca. 3 Jahren neu gekauft hatte um die Probleme des alten zu beseitigen, die leider der neue auch wieder direkt hatte zu beseitigen.
Problem ist das nachdem Kaltstart für eine ganze Weile das System gut funktioniert. Sobald er dann gut warm ist funktioniert das erkennen der geschlossenen Drosselklappe immer schlechter und damit ein erhöhter Leerlauf. Hierzu mal aus dem Handbuch ein Text der das Ganze noch etwas komplizierter macht:
112_Screenshot_20220904_201416
Der Poti hat 2 Möglichkeiten den Leerlauf zu erkennen. Erst versucht die ECU über die Analyse des Signals des 3 adrigen Kabel, welches auch den Volt Wert liefert der z.B. mit TCTalk ausgelesen werden kann, den Leerlauf zu ermitteln (sog. soft idle switch). Erst wenn dieser Wert nicht zuverlässig funktioniert greift es auf der sog hard idle switch zurück (2adriger Stecker). Gefühlt reagiert das System aber nur auf den hard idle switch welcher sich anscheinend mit zunehmender Temperatur in seinem Auslösepunkt verändert. Anders kann ich mir meine Messergebnisse vom Wochenende nicht erklären:
Gemessen immer Leerlauf und Vollgas. Stellung auf den Sensor schauend. Werte mit TC-Talk gemessen.
Kalter Zustand:
Anschlag links: 0,1 - 3,5 Volt
Mitte: 0,54 - 3,96/8 Volt
Anschlag rechts: 0,92/4 - 4,4 Volt
Warmer Zustand:
Anschlag links: 0,08 - 3,5 Volt
Mitte: 0,54 - 3,96 Volt
Anschlag rechts: 0,94/6 - 4,4 Volt

Für mich sind die Werte trotz ganz leichter Toleranzen gleich. Von daher auch meine Theorie das er nicht wirklich nach der Analyse der Volt Signals geht sondern nur den Hardswitch für den Leerlauf heranzieht, welcher sich wahrscheinlich durch Temperatur verändert.
Wenn ich beim Auftreten des Fehler den Poti dann nach ganz links verstelle funktioniert der Leerlauf meist auch im warmen Zustand, jedenfalls deutlich besser als in der Mittelstellung.

@Michi: konnte im Handbuch leider nicht lesen welcher Idle Volt Wert richtig ist. Wie kommst du auf die 0,42Volt aus deiner Antwort oben. Wo steht das dies der Serienwert sein soll.

Grüße
Martin


Beitrag vom 17.10.2022 - 17:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pladinmadin suchen Pladinmadin`s Profil ansehen Pladinmadin eine E-Mail senden Pladinmadin eine private Nachricht senden Pladinmadin zu Ihren Freunden hinzufügen Pladinmadin auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
msiegl ist offline msiegl  
273 Beiträge - Fingerwundschreiber
msiegl`s alternatives Ego
Moin Martin

Das steht im Handbuch, der Wert soll zwischen 0.4V und 0.5V liegen und der hard switch soll dann geschlossen melden.
Ich hatte bei mir auch das Gefühl das System reagiert eher auf den hard switch.


195_Poti1

135_Poti2


Beitrag vom 17.10.2022 - 23:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von msiegl suchen msiegl`s Profil ansehen msiegl eine E-Mail senden msiegl eine private Nachricht senden msiegl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
Pladinmadin ist offline Pladinmadin  
Re: Probleme mit Drosselklappensensor
996 Beiträge - Scriptkiller
Pladinmadin`s alternatives Ego
Moin Michi,

danke für den Hinweis, ich habe es nun auch in der Handbuch App gefunden.
Ich werden es dann nochmal so einstellen wie vorgegeben und nehme dann 0,45 Volt, das einzige
ist das die knapp 4 Volt die er dann laut Handbuch erreichen soll nicht dastehen werden wenn ich mir
meine Messungen so anschaue. Ich schätze wenn ich auf 0,45 Volt runtergehe werde ich auch nur noch ca.
3,87 Volt bei komplett geöffneter Drosselklappenstellung haben.
Wie sind deine Werte? Womit misst du diese?
Wenn ich deine vorherige Antwort richtig verstanden habe hat der weder im warmen noch kalten Zustand ausgelöst
wenn du den richtigen Idle Volt wert vorgegeben hattest?

Ich werde mal den alten Poti den ich noch liegen habe aufmachen und mir das da drinnen mal anschauen.
Ich frage ich ob das Einstellen des Poti also erstmal Hard Switch ab und dann wieder drauf eine Art von Kalibrierung ist, wodurch
die ECU sich diesen Wert speichert. Werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

Grüße
Martin

Beitrag vom 18.10.2022 - 09:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pladinmadin suchen Pladinmadin`s Profil ansehen Pladinmadin eine E-Mail senden Pladinmadin eine private Nachricht senden Pladinmadin zu Ihren Freunden hinzufügen Pladinmadin auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
msiegl ist offline msiegl  
Re: Probleme mit Drosselklappensensor
273 Beiträge - Fingerwundschreiber
msiegl`s alternatives Ego
Ich erreiche die 4V so auch nicht ganz, im Handbuch steht aber auch ca. 4V bei geöffneter Drosselklappe. Bei mir ist auch Oem eine M6 Schraube zum einstellen der Offen Position der Drosselklappe. Hab aber auch schon Zs gesehen die das nicht hatten.

Ich messe jetzt nur noch mit der Consult software. Kannst aber auch mit TcTalk machen. Im Zweifel halt mit dem Multimeter.
Beitrag vom 18.10.2022 - 11:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von msiegl suchen msiegl`s Profil ansehen msiegl eine E-Mail senden msiegl eine private Nachricht senden msiegl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...
Christian ist offline Christian  
Re: Probleme mit Drosselklappensensor
1641 Beiträge - Z-Forenlegende
Es gibt ein Potentiometer (TPS = Throttle Position Sensor) und einen Schalter (CTP = Closed Throttle Position Switch).
Der Schalter zeigt „nur“ die Leerlaufstellung an.
Das Potentiometer zeigt die Stellung der Drosselklappe (Gaspedals) in Form einer Spannung an.
Die Spannung ist theoretisch im Bereich 0 bis 5 V, in der Praxis ist der Korridor immer geringer.

Im Werkstatthandbuch ist von „fuel cut“ die Rede. Damit ist die Schubabschaltung gemeint. Geht man vom Gas, dann wird die Benzineinspritzung unterbrochen (da nicht benötigt) um Benzin zu sparen. Das nennt sich Schubabschaltung.

Warum reicht nicht ein Schalter, warum verbaut man zusätzlich noch ein Potentiometer?
Die ECU benötigt die Änderung des Gaspedales. Vor allem die Geschwindigkeit der Änderung.
Wir stellen uns zwei gleich große Wassergläser vor. Das eine ist komplett voll, das andere leer. Gieße ich jetzt langsam Wasser von dem vollen Glas in das Leere, so kann ich das Wasser einfach umgießen. Gieße ich jedoch das Wasser schnell um, so wird das zweite Glas etwas überlaufen, obwohl eigentlich alles Wasser Platz hätte. Ändere ich also etwas schnell, bekomme ich Seiteneffekte. Ändere ich die Gaspedalstellung schnell, bekomme ich ebenfalls Seiteneffekte, die die ECU berücksichtigen muss. (Die gemessen Werte des Luftmassenmessers oder Drucksensors müssen mit Korrekturwerten versehen werden). Für die ECU ist es also wichtig wie schnell sich die Stellung der Drosselklappe ändert und gar nicht so sehr der genaue Spannungswert.
Der genaue Spannungswert ist nur bei geschlossener Drosselklappe interessant um eben das Geschlossen (zusätzlich zum Schalter) erkennen zu können.

Im würde daher den Verstellbereich zu einer möglichst geringen Spannung wählen.
Gibt es Probleme weil bei ganz offener Drosselklappe die Spannung zu klein ist, bitte berichten.
Geht der Verstellbereich zu wenig nach unten, so kann ich in der ECU die Spannung nachträglich absenken.

Weil wir gerade beim Thema sind:
Große Drosselklappen machen bei gleicher Spannungsänderung mehr auf, weil mehr Querschnitt vorhanden ist. Die oben beschriebenen Seiteneffekte werden noch größer. Da die ECU nichts von den größeren Klappen weiß, kann der Motor ruckeln, weil die berechneten Werte nicht stimmen. Hier müssen dann die Korrekturwerte angepasst werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Christian am 18.10.2022 - 14:46.
Beitrag vom 18.10.2022 - 13:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine private Nachricht senden Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Folgenden Benutzern gefällt das:
Noch keinem...

Dieser Thread gefällt folgenden Benutzern:
Noch keinem...

Ähnliche Themen:
Technik Technik Probleme und Lösungen - Letzte Antwort von Kampfhamster am 21.07.21 - 09:16 Probleme und Lösungen - Kampfhamster - 21.07.21 - 09:16
Technik Technik Probleme mit der Servolenkung - Letzte Antwort von JoergH am 16.10.17 - 17:16 Probleme mit der Servolenkung - JoergH - 16.10.17 - 17:16
Technik Technik Anlasser Probleme - Letzte Antwort von Gerd am 16.08.17 - 11:28 Anlasser Probleme - Gerd - 16.08.17 - 11:28
Technik Technik Probleme mit der Lenkung - Letzte Antwort von klomanager am 19.06.15 - 17:46 Probleme mit der Lenkung - klomanager - 19.06.15 - 17:46
Technik Technik Diverse Probleme! - Letzte Antwort von Doktor-Z am 18.05.22 - 19:06 Diverse Probleme! - Doktor-Z - 18.05.22 - 19:06

Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 6 Gäste online. Neuester Benutzer: Eren
Mit 6470 Besuchern waren am 14.09.2022 - 07:56 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.03034 Sekunden generiert
 wird überprüft von der Initiative-S


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012